So zerstört man innerhalb kürzester Zeit den Lack Crystal Serum eingebrannt

So zerstört man innerhalb kürzester Zeit den Lack

von Marvin Mieth

am
So zerstört man innerhalb kürzester Zeit den Lack

Das Crystal Serum von GTechniq ist eine Versiegelung die alles ins extreme reisst. Sie wird nur an trainierte, gewerbliche verkauft. So möchte man sicherstellen, dass man damit keinen großen Schaden anrichtet - wendet man das Serum nämlich falsch an, muss man die eventuell herbeigeführten Fehlstellen mit 2000er Schleifpapier schleifen um das Malheur zu beseitigen. Das sagt zumindest der Hersteller.

Ob das wirklich so ist erfährst du hier im Test.

Als Testobjekt musste ein Golf 5 GTI in Black Magic Perleffekt herhalten. Der Lack wurde vorher maschinell poliert (u.a. Rupes Duetto 12 + Koch Chemie Anti-Hologramm + orangenes Lake Country pad)

Nicht von den nach Grauschleier aussehenden reflektionen blenden lassen - die Kamera hat das Licht um die Spiegelung der Leuchtstoffröhren ein wenig verfälscht.

Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Der Lack wurde mit GTechniq Panel Wipe vorbehandelt. So ist sichergestellt, dass der Lack absolut sauber und fettfrei ist. Gtechniq Crystal Serum test

Das Crystal Serum wurde mit den mitgelieferten Applikatoren aufgetragen Gtechniq Crystal Serum test

Dank der Pipette ist eine sparsame Dosierung möglich Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Schon beim auftragen spürt man einen deutlichen Unterschied zu den anderen bekannten Keramik/Silizium Versiegelungen (CQuartz etc) Gtechniq Crystal Serum test

Abgetragen wurde es direkt nach dem auftrag mit einem kurzflorigen Mikrofasertuch. Gtechniq Crystal Serum test

#Oh Oh! Die komplette Motorhaube wurde versiegelt, ein Bereich haben wir aber unglücklicherweise vergessen abzutragen ;) Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Unterteilt in 3 Bereiche haben wir es jeweils ca. 8, 12 und 15 Minuten "einwirken" lassen und dann abgetragen Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

##Test 1: GTechniq Panel Wipe

Die mildeste Methode - das GTechniq Panel Wipe. Damit haben wir natürlich angefangen. Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Funktionierte garnicht - 0% Besserung! Durchgefallen! Gtechniq Crystal Serum test

##Test 2: Lackreinigungsknete Vielleicht klappts ja mit der Knete, schließlich ist diese auch leicht abrassiv Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Nein, auch Durchgefallen! Gtechniq Crystal Serum test

##Test 3: Hochglanzpolitur und Exzenter In unseren Fall: eine übliche Exzentermaschine (DAS-6), ein orangenes RotWeiss Pad und die Menzerna 4000. Kurz einfahren auf Stufe 2 und dann mit viel Druck auf Stufe 6 durchgearbeitet. Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Wir sehen die ersten Erfolge! Eine leichte Verbesserung ist sichtbar Gtechniq Crystal Serum test

Das reicht uns natürlich nicht: Durchgefallen! Gtechniq Crystal Serum test

##Test 5: Feinschleifpaste und Exzenter Menzerna 2200 + orangenes RotWeiss Pad. Vorgehensweise ähnlich wie beim vorherigen Test. Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Kurz und Schmerzlos - keine Verbesserung sichtbar - Durchgefallen! Gtechniq Crystal Serum test

##Test 6: grobes, hartes Pad, Schleifpaste und Rotationsmaschine Grünes Rupes Pad (100mm) und Menzerna 400 auf ca. 1200u/min mit mäßigen Druck Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Gtechniq Crystal Serum test

Trotzdem hier eine minimale Verbesserung sichtbar wurde, ist auch diese Kombination durchgefallen.

Gtechniq Crystal Serum test

Nun wirds interessant. Als nächstes hätten wir noch ein Lammfell ausprobieren können. Wir ahnten aber schon: auch das wird nicht reichen!

Die Hartnäckigen überreste vom Serum Gtechniq Crystal Serum test

##Test 7: Kovax Trockenschleifblock 3000er Körnung Gtechniq Crystal Serum test

Ohne Druck in graden Bewegungen den Schleifblock über den Lack gleiten lassen. Ganz wichtig: zwischendurch an der Jeanshose ausklopfen um so den abgetragenen Klarlack aus der Schleifblüte zu entfernen! Gtechniq Crystal Serum test

Auch hier zeigte sich nach kurzer Zeit: das reicht nicht. Man hat die Oberfläche zwar genug geschliffen, die kleinen Pünktchen blieben dennoch unberührt. Gtechniq Crystal Serum test

Hier schön zu sehen: die reste vom Serum. Man hätte noch mit den 3000er Schleifblock weitermachen können, was aber zu lange dauern würde. Gtechniq Crystal Serum test

##Test 8: 2000er Körnung Heureka. Die Spuren sind weg - zum Glück. Kovax Schleifblock mit den rosanen 2000er Schleifbogen und die Oberfläche ist gerettet.

Damit sollte nun endgültig klar sein: das Zeug wird zurecht nur an Profis verkauft!

Gtechniq Crystal Serum test

Die Schleifspuren wurden anschließend mit der Kombination aus Test 6 entfernt. Gtechniq Crystal Serum test

Abschließend kann man sagen, dass solch eine Versiegelung neben den enormen Standzeiten auch risiken birgt. Dieses Risiko einen Anfänger zumuten wäre fahrlässig.

Beim Test zeigte sich auch, dass es keinen Unterschied macht, wie lange das Serum drauf blieb. Egal ob 8 oder 15 Minuten - es lies sich nicht ohne weiteres entfernen. Ab wann dieser Zeitpunkt eintritt lässt sich nicht bestimmen. Faktoren wie Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, Menge die aufgetragen wurde usw. beeinflussen diese Trocken bzw. Einbrennzeit.

Bei diesen Test wurde einen nicht grade unerhebliche Menge Klarlack abgetragen. Hier die Zusammenfassung von allen Tests und dem anschließenden Finish:

  • 2x Hochglanzpaste
  • 1x Feinschleifpaste
  • 3x Schleifpaste
  • 1x Trockenschliff 2000er Körnung
  • 2x Trockenschliff 2500er Körnung
  • 2x Trockenschliff 3000er Körnung

Ob es auch ein Anfänger geschafft hätte diese Spuren wegzubekommen mag ich zu bezweifeln. Die Lackstärke wurde ständig überwacht um durchschleifen/durchpolieren auszuschließen. Wieviel Klarlack letzendlich abgetragen wurde, lässt sich leider nicht genau sagen. Punktuell werden es aber rund 7-10µm gewesen sein. Das kann bei manchen Lacken schon 1/4 - 1/2 der Klarlack-Schichtstärke sein!

Noch ein paar Worte zum Serum: das Zeug hat mal wieder bewiesen wie verdammt wiederstandsfähig es ist. Auch die Glätte ist zum dahinschmelzen!

Marvin

Über Marvin Mieth

Marvin Mieth betreibt die Fahrzeugpflege seit 2008 und bietet professionelle Aufbereitungen seit 2010 in 46284 Dorsten gewerblich an. Als Gründer von glossboss.de gibt er Anfängern sowie Fortgeschrittenen und Profis Tipps und Tricks und blogt über allgemeine Themen der Autopflege. Momentan legt Marvin den Fokus auf Videoproduktionen auf dem YouTube Kanal von GLOSSBOSS und dem Pflegemittelshop GLOSSBOSS-Shop.de
Copyright © 2022 GLOSSBOSS. Mit gemacht.