Wartung einer Foam Lance / Schaumkanone Damit es wieder schön schaumig wird

Wartung einer Foam Lance / Schaumkanone

von Marvin Mieth

am
Wartung einer Foam Lance / Schaumkanone

Hallo miteinander,

Die Saison geht wieder los und was kommt bei herrlichen Sonnenschein schöner als eine ordentlicher Ladung Schnee, Snow Foam versteht sich.

Eure Foam Lance / Schaumkanone zaubert nichtmehr den gewohnten satten, schlonzigen Schaum? Zeit für eine Wartung!

##Wartung der Foam Lance:

Dieser Anblick, solle jedem bekannt sein. Die Lance ohne den dazugehörigen Adapter.
Wartung FoamLance

Beginnen wir nun mit Schritt 1, dem Ausbau des Injektors, er befindet sich im hinteren Ende.
Hierzu müsst ihr den Adapter für Hochdruckreiniger abschrauben, wie es hier im Bild bereits zu sehen ist.
Wartung FoamLance

Diesen entfernen wir ganz einfach mit einem Flachschlitzschraubenzieher. Das schaut dann anschließend so aus.
Wartung FoamLance

Hier der besagte Injektor: Wartung FoamLance

Wartung FoamLance

Schaut am besten euch die kleine Öffnung des Injektor an, ob da nicht noch Ablagerungen vorhanden sind, welche gegebenfalls durch Verwendung von Brunnenwassers entstanden sein können.

###Nun geht es ans Eingemachte...

Das Kunststoffhandstück muss runter. Dazu entfernen wir mit einem kleinen Schraubenzieher den kleinen Metallstift.
Wartung FoamLance

Besagter Metallstift:
Wartung FoamLance

Wenn ihr diesen Metallstift entfernt habt, könnt ihr ganz einfach das Kunststoffteil nach vorn abziehen.
Die Foamlance sollte nach diesen Schritten so ausschauen:
Wartung FoamLance

Weiter geht es mit dem entfernen der Düse, dazu nimmt man am besten wieder einen dünnen Schlitzschraubenzieher und versucht mit diesem, dann die Düse von der Foamlance vorsichtig zu entfernen.
Wartung FoamLance

Die Düse:
Wartung FoamLance Wartung FoamLance

Die Foamlance schaut nach diesem Schritt so aus.
Wartung FoamLance

###Jetzt beginnt der etwas schwierigere Teil, das Zerlegen der Messingteile.
Dazu nimmt man am besten einen 22er Maulschlüssel, oder wenn man diesen nicht zur Hand hat, einen "Engländer".
Wartung FoamLance

Hierzu muss man doch noch ein wenig Kraft aufwenden, von daher würde ich euch empfehlen, die Foamlance in einen Schraubstock einzuspannen. Ich habe es zwar ohne diesen geschafft, aber es ist nicht zu empfehlen. Alternativ kann mit einen 24er Maulschlüssel an der Mischbatterie (Mittelteil, an dem alle Anbauten sitzen) kontern.

Nach der Demontage des vorderen Bauteil, schaut die Foamlance inzwischen so aus:
Wartung FoamLance
Wartung FoamLance

Werfen mir mal einen auf das vordere Bauteil, wo auch ein feines Metallsieb verbaut ist. Wartung FoamLance

Dieses feine Sieb gilt es nun heraus zu drücken, Kugelschreibermine, Bohrer (flaches Ende). Wartung FoamLance

Da haben wir den kleinen Schlingel, dieses Sieb sorgt für den Schaum. Mit der Zeit setzen sich dort jedoch die im Reiniger enthaltenen Tenside ab, zudem Kalk und was sonst noch durch die Foam Lance gejagt wird.
Wartung FoamLance

Das Metallsieb und den Rest der FoamLance ist wirlich leicht zu reinigen.
Einfach in einen Wasserkocher packen, Wasser + nen guten Schuss Essigessenz hinzugeben und für etwa 5 Minuten "auskochen". Schöner Nebeneffekt, das Messing schaut wieder frisch aus.

Im Wasserkocher könnte sich nach dieser Aktion der "Unrat" am Boden ablagern:
Wartung FoamLance
Wartung FoamLance

Im Anschluss habe ich mir mal den Rest der Foamlance genauer angeschaut, mit einer Sichtkontrolle kann man erkennen, ob noch Ablagerungen vorzufinden sind. Wartung FoamLance

Wie hier zu sehen war beim Autorenkollegen Ronny eine Bohrung verstopft, es wurd kaum noch SnowFoam aus der Flasche gesaugt. Also entweder was an der Mischbatterie oder im Bereich der Saugleitung, das einfachste zu erst.
10er Langnuss oder Rohrzange (je nach Bauart), Saugschlauch (kurz in warmen Wasser erwärmen) entfernen und nun den unteren Teil der Foam Lance abschrauben.
Getrockneter Shampoorest, beseitungen, kurzer Blick in die Mischbatterie, alls ok. Wartung FoamLance
Wartung FoamLance

###Zusammenbau der Foamlance.

Zuerst muss das Metallsieb wieder in des Messingbauteil eingesetzt werden. Einlegen und mittels Finger hineinschieben.
Wartung FoamLance

Aus reiner Vorsicht habe ich das Gewinden der Foamlance noch mit PTFE-Band versehen.
Wartung FoamLance

Wieder schön sauber, herrlich.
Wartung FoamLance

So nachdem das Bauteil wieder auf der Foamlance ist, ...
Wartung FoamLance

... muss die Düse wieder dran.
Dazu empfehle ich euch einen dünnen Schraubenzieher zwischen die beiden Metallblätter zu legen, und von oben auf die stehende Foam Lance zu drücken. Die Metallplättchen sind scharfkantig, bitte Vorsicht walten lassen.

Wartung FoamLance

Jetzt noch das Kunststoffgehäuse auf die Foamlance schieben.
Achtet bitte darauf, dass ihr das Gehäuse bis zu Anschlag hinten schiebt, ansonsten bekommt ihr den Metallstift nicht hinein.
Wartung FoamLance
Wartung FoamLance

Und natürlich nicht den Injektor nicht vergessen.
Wartung FoamLance

Jetzt müsst ihr nur noch euren passenden Adapter eures Hochdruckreiniger anbringen und die Foamlance ist wieder einsatzbereit! ;)

Mit anderen Worten: Let it snow!

Marvin

Über Marvin Mieth

Marvin Mieth betreibt die Fahrzeugpflege seit 2008 und bietet professionelle Aufbereitungen seit 2010 in 46284 Dorsten gewerblich an. Als Gründer von glossboss.de gibt er Anfängern sowie Fortgeschrittenen und Profis Tipps und Tricks und blogt über allgemeine Themen der Autopflege. Momentan legt Marvin den Fokus auf Videoproduktionen auf dem YouTube Kanal von GLOSSBOSS und dem Pflegemittelshop GLOSSBOSS-Shop.de
Copyright © 2022 GLOSSBOSS. Mit gemacht.